Startseite | Aktuelles | Kontakt | Anfahrt | FAQ | Impressum

Liebe Eltern!

Im Jugendbereich eines Vereins ist die Qualität von Trainern und Betreuern von wesentlicher Bedeutung. Wenn dort gut gearbeitet wird, können langfristig aktive Spieler im Hockeysport gehalten und neue Spieler für den Hockeysport gewonnen werden. Während Trainer in Absprache mit dem Vereinsvorstand oder dem jeweiligen Hockeyobmann zu ihrer Tätigkeit finden, kommen Betreuer zumeist aufgrund ihres Engagements automatisch zu ihrem „neuen Job„.
Nicht selten führt der Weg eines engagierten Elternteils, der sein Kind zunächst nur zu den Turnieren und Spieltagen begleitet, zum Betreuerjob. Zumeist ist dieser Elternteil mit viel Enthusiasmus beim Hockey aktiv, spielt vielleicht sogar selbst in der Eltern-/Freizeithockeymannschaft mit. Voraussetzung ist, wie in vielen anderen Bereichen, die langfristige, aktive engagierte Arbeit mit einer festen Zielsetzung, die allen Beteiligten bekannt sein sollte.
So lassen sich Qualität sichern und sekundär positiv auf Mitgliedererhaltung, -bindung und -zuwachs einwirken. Eine weitere Voraussetzung für den „Job„ als Betreuer ist umsichtiges Handeln und gute Erreichbarkeit, sowie ein positiver Umgang mit Kindern und Jugendlichen auf der einen, sowie gute Kontakte zu Eltern, Trainer und Vereinsführung auf der anderen Seite. Als Hilfestellung für ihre Betreuertätigkeit wurde dieser Leitfaden in Anlehnung an eine Empfehlung des DHB erstellt und für die Rosenheimer Belange modifiziert.

  Herzlich willkommen auf der Hockey-Website des Sportbund DJK Rosenheim!